Schwangerschafts-Blog

Checkliste für Ihre Schwangerschaft

von Hebamme Magdalena

ChecklisteSchwangerschaft-1

 

Frauen, die ein Kind erwarten, wissen meist, dass sich mit der Ankunft des Babys viel ändern wird. Sie freuen sich auf ihr neues Leben mit dem Nachwuchs und befürchten, etwas falsch zu machen. Daher gibt es viele Broschüren, die über wichtige Themen wie Schwangerschaft und Ernährung und Gesundheitstipps für Schwangere informieren. Mit unserer Checkliste für die Schwangerschaft erhalten Sie noch zusätzliche Orientierung.

 

Was Sie als Schwangere unbedingt beachten sollten

Sind Sie schwanger, übernehmen Sie Verantwortung für das neue Leben, das in Ihnen heranwächst. Es entwickelt sich zirka 40 Wochen lang in Ihrem Bauch und sorgt in dieser Zeit natürlich auch für wechselnde Stimmungslagen: Sie wünschen sich wie alle werdenden Mütter eine komplikationslose Schwangerschaft, sind aber oft unsicher, ob Sie alles richtig machen. Denn schließlich möchten Sie Ihrem Kind nicht schaden. Erschwerend kommt hinzu, dass werdende Mütter auch heute noch Tipps bekommen, die auf veralteten Informationen beruhen. Möchten Sie Ihrem Baby und sich selbst etwas Gutes tun, beachten Sie bitte die folgenden Ratschläge.


Gesunde abwechslungsreiche Ernährung

Vielen Schwangeren rät man oft, dass sie die doppelte Menge essen sollen. Es stimmt zwar grundsätzlich, dass werdende Mütter einen erhöhten Kalorienbedarf haben. Dieser beschränkt sich aber auf zusätzliche 250, höchstens 500 Kalorien täglich. Essen Sie für zwei Personen, nehmen Sie stark zu, was weder für Sie selbst noch für Ihr Baby gesund ist. Mit einer ausgewogenen und abwechslungsreichen Ernährung, die genügend Proteine, gesunde Fette, Kohlenhydrate und Vitalstoffe wie Mineralien, Spurenelemente und Vitamine enthält, fördern Sie die gesunde Entwicklung Ihres Kindes.


Checkliste Ernährung

  • Essen Sie viel frisches Gemüse und Obst. Es enthält Antioxidanzien wie Vitamin C für ein starkes Abwehrsystem.
  • Nehmen Sie genügend Milchprodukte zu sich: Sie sind reich an Kalzium, einem Mineralstoff, den Ihr Baby für den Aufbau von Zähnen und Knochen benötigt.
  • Führen Sie Ihrem Körper ausreichend aktives Vitamin D zu. Dieses ist vor allem in Hering, Lachs, Butter, Käse und Pilzen enthalten.
  • Vor allem in den ersten Schwangerschaftswochen braucht Ihr Baby genügend Folsäure. Essen Sie daher Weizenkleie, Spinat, Kohl und weiße Bohnen.


Verzichten Sie aber bitte auf den Verzehr von

  • rohem Fisch, rohem Fleisch und nicht pasteurisierten Milchprodukten. Diese können Toxoplasmose verursachen.
  • Schimmelpilzkäsesorten. Sie können mit gefährlichen Listerien verseucht sein.
  • zu viel Kaffee. Unschädlich sind zwei Tassen Bohnenkaffee täglich. Reicht Ihnen das nicht aus, machen Sie sich bitte entkoffeinierten Kaffee oder trinken Sie Cola ohne Koffein.


Vermeiden Sie ungesunde Gewohnheiten

Auch wenn Sie Ihr Leben während der Schwangerschaft nicht komplett auf den Kopf stellen müssen, sollten Sie in dieser Zeit Nikotin und Alkohol entsagen. Denn diese Genussmittel können bei Ihrem kleinen Liebling Gehirnschäden, Fehlbildungen und Wachstumsstörungen verursachen. Außerdem erhöht sich durch sie das Risiko für Fehlgeburten.


Checkliste Gewohnheiten

  • Verzichten Sie auf Drogen, Alkohol und Nikotin.
  • Nehmen Sie Arzneimittel nur in Absprache mit Ihrem Arzt ein.
  • Machen Sie keine Diäten und Fastenkuren.
  • Vermeiden Sie schwere körperliche Arbeit.
  • Heben Sie keine Lasten.
  • Achten Sie auf eine gründliche Zahnpflege: Vor allem nach dem vierten Schwangerschaftsmonat sind Ihre Zähne stark kariesgefährdet.

 

Bewegung und Sport halten Schwangere fit

Auch als Schwangere können Sie Ihr Wohlbefinden mit ausreichend Bewegung steigern. In Maßen betriebener Sport trägt außerdem zum Abbau von Stress bei. Verläuft Ihre Schwangerschaft normal, können Sie sich Ihre Sportart sogar aussuchen. Wählen Sie aber bitte nur risikoarme und überanstrengen Sie sich dabei nicht.


Checkliste Bewegung und Sport für Schwangere

  • Optimal geeignet sind Yoga und Wassergymnastik für werdende Mütter. Auch Tanzen ist erlaubt.
  • Entspannungsübungen erhöhen Ihr Wohlbefinden ebenfalls.
  • Verzichten Sie bitte auf Sportarten mit höherer Sturzgefahr (Reiten, Inline-Skaten).
    Ballsportarten sind ebenfalls tabu.
  • Achten Sie bei Übungen für den Bauch darauf, dass Sie dabei nicht die geraden Bauchmuskeln beanspruchen.

    Die Checkliste Schwangerschaft soll Frauen als Leitfaden dienen, bei denen die Schwangerschaft problemlos verläuft. Ausführlichere Informationen können Ihnen Ihr Frauenarzt und Ihre Hebamme geben.

 

 

Schwangerschafts-Newsletter

Mit unserem Newsletter möchten wir Sie durch die Schwangerschaft begleiten und Ihnen Tipps und Informationen rund um Ihre Schwangerschaft liefern.

Zum Schwangerschafts-Newsletter anmelden

Themen: Schwangerschaft, SSW 1-16

Hebamme Magdalena

Geschrieben von
Hebamme Magdalena

Neueste Beiträge

Weitere Tipps zu Ihrer Schwangerschaft

Weitere Informationen

Zum Kursangebot
Kennenlern-Termin vereinbaren